zur Ergebniseingabe
bei click-TT:

  • TT-Jahresabschluss 2019
    07.12.2019

  • Wie in den letzten Jahren auch wurde der Jahresabschluss der TT-Abteilung in der Gaststätte "Kleinlein" bei gewohnt leckerem Essen abgehalten.

    Michael Kurzendörfer begrüßte die Aktiven mit ihren Partnern. Im Rückblick berichtete er von den Meisterschaften der 2. und 3. Mannschaft, den Vereinsmeisterschaften, der EM in Budapest, der Floßfahrt auf dem Main und dem Nikolaus-Turnier. Sehr positiv sieht er auch die Entwicklung unserer Abteilung. Denn im Gegensatz zu anderen Vereinen, die Schwierigkeiten in der Personaldecke aufweisen, ist unser Trend stabil bis sogar leicht steigend.
    Sketch1 fehlt
    Nach den Ehrungen der Vereinsmeister übernahm Vergnügungswart Herbert Kluge und führte durch den Abend. Mit Einblicken in die sportliche Vita unseres Abteilungsleiters, der das Amt jetzt schon 19 Jahre ausübt, Ehrungen für das Nikolausturnier, einer Schätzaufgabe und einigen Sketchen verlief der Abend recht kurzweilig.

    Mit Smalltalk und ersten Überlegungen für die Rückrunde klang der gemütliche Abend aus.

    VM Einzel fehlt  Würdigung Micha fehlt

    Sieger Nikolausturnier fehlt  Ehrungen3 fehlt

  • Nikolaus-Spass-Turnier der TT-Abteilung zum Jahresabschluss 2019
    05.12.2019

  • In diesem Jahr wurde von Herbert Kluge ein Nikolaus-Spass-Turnier organisiert. Ausgespielt wurde es am Mi., 04.12.2019 in der Franz-Goebel-Halle.
    Gespielt wurden 2 Gewinnsätze. Die eigenen Schläger wurden nicht gebraucht, denn Herbert hatte handelsübliche Schneidbretter aus Holz besorgt. Diese ersetzten unsere Wettkampfschläger. Somit waren für alle Beteiligten neue und gleiche Bedingungen geschaffen. Es waren 12 Teilnehmer in 3 Gruppen am Start, wobei sich die ersten beiden für die Endrunde und die beiden Unterlegenen für die Trostrunde qualifizierten. Das Gruppenspiel wurde übernommen und gegen die Teilnehmer der anderen beiden Gruppen wurden nochmals vier Runden gespielt.
    Nach einer kurzen Einspielzeit wurde es ernst. Die ersten Begegnungen brachten viele erstaunliche und lustige Ballwechsel mit mehr oder weniger praktikablen Techniken. Aber mit jeder weiteren Runde wurden die Spiele besser.
    Herbert gratuliert Micha
    Als bester Schneidbrettspieler entpuppte sich unser Abteilungsleiter Michael Kurzendörfer, der in seinen sieben Spielen ungeschlagen blieb. Den 2. Platz mit zwei Niederlagen belegte Klaus Wotzik genau wie der 3. Dieter Krüger, der aber das schlechtere Satzverhältnis hatte.
    In der Trostrunde war Peter Gawollek mit einer Niederlage erfolgreich. Dicht gefolgt von Roland Steininger, der ebenfalls eine Niederlage auf seinem Konto hatte aber einen Satz mehr verlor. Dritter wurde hier Jan Mousa mit 3:2 Spielen.

    Teilnehmer fehlt


    BrettvormKopf fehlt

  • Hochzeit von Christian und Jessica in der Kirche in Einberg
    31.08.2019

  • Am Samstag, 31.08.19 heiratete unser Chris seine Jessica in der Kirche in Einberg.
    Die Tischtennis'ler liesen es sich nicht nehmen, ihrem Sportskollegen zu diesem neuen Lebensabschnitt zu gratulieren. Deshalb trafen wir uns vor der Kirche und bildeten für das junge Brautpaar ein Spalier. Am Ende des Gangs stand unser Abteilungsleiter und überreichte dem Paar ein kleines Geschenk.
    Nicht fehlen durfte natürlich das obligatorische Faß, auf dem Chis mit Kreide seine Literzahl für uns eintragen durfte. Für diese großzügige Spende bedanken wir uns recht herzlich.

    Bild2 fehlt  Bild4 fehlt Bild1 fehlt  Bild3 fehlt

  • Floßfahrt auf dem Main
    10.08.2019

  • In der Sommerpause organisierte unser Abteilungsleiter eine Floßfahrt auf dem Main in Lichtenfels.
    Mit 20 Personen trafen wir uns in Lichtenfels und bestiegen dort das Floß zu einer 2 1/2 stündige Fahrt. Bei bester Verpflegung und guter Stimmung dank zweier Akordeonspielern verflog die Zeit wie im Flug.

     
     
       
     

  • Vorschau Saison 2019/20
    23.07.2019
  • Nach den beiden Meisterschaften der 2. und 3. Mannschaft sind beide Teams aufgestiegen. Die 2. Mannschaft spielt in der neuen Saison in der Bezirksklasse B Gr. 2 Neustadt mit weiteren 10 Teams. Die 3. Mannschaft spielt in der Bezirksklasse C Gr. 3 Neustadt Nord mit nur 8 weiteren Teams. Für beide Mannschaften ist eine schwere Saison zu erwarten. Das Ziel unserer beiden Teams sollte ganz klar der Verbleib in ihren neuen Ligen sein.
    Die 1. Herren schlägt in der neuen Saison wieder in der Bezirksklasse A Gr. 2 Neustadt auf. In dieser 9er Liga sollte als Ziel in der neuen Saison die Verbesserung des 5. Platzes aus dem Vorjahr angestrebt werden. Mit unveränderter Spielerdecke sollte dies nach einer schwachen Vorsaison auch möglich sein.


  • Klaus Woitzik VM 2019 - Norbert Lorkowski u. Holger Pechauf holen Doppel
    21.07.2019

  • Die Vereinsmeisterschaften im Einzel und Doppel wurden am 15. u. 17.07.19 zum Saisonende ausgetragen. Sie war mit 16 Teilnehmern sehr gut besucht.
    Gespielt wurden 6 Runden im Schweizer System. Dabei blieb Klaus Woitzik ungeschlagen und wurde Vereinsmeister. Auf dem zweiten Platz mit einer Niederlage landete der Vorjahressieger Hartmut Heß. Mit zwei Niederlagen und der besten Buchholzzahl auf dem 3. Platz kam Artur Scheibel vor den sieggleichen Danikel Haas und Holger Pechauf.
    In der 2. Runde musste unser Abteilungleiter Michael Kurzendörfer wegen eines Muskelfaserriesses aufgeben und vorrübergehend im Klinikum versorgt werden.

    Das zwei Tage später ausgetragene Doppel war tratitionell schwächer besetzt und wurde aufgrund der Ergebnisse vom Einzel zusammengestellt. Es spielten jeweils der Erste mit dem Letzten, Zweiter mit Vorletztem usw.
    Leider waren nur 4 Doppel und ein Solist am Start. Gespielt wurde dann jeder gegen jeden.
    Wegen der Art der Zusammensetzung wurden sehr ausgeglichene und interesante Spiele geliefert. So kam es, dass bei den 10 Begegnungen 6 Spiele erst im 5. Satz entschieden wurden. Das ergab zum Schluss drei Paarungen mit jeweils 3:1 Spielen. Mit 11:4 Sätzen sicherten sich Norbert Lorkowski und Holger Pechauf den Titel. Gefolgt von Daniel Haas und Peter Gawollek, die zwar die Sieger schlagen konnten, aber mit 11:7 Sätzen das Nachsehen hatten.

    Einzel VM Bild fehlt noch Doppel VM Bild fehlt noch

  • Moritz und Sabrina luden zum Polterabend
    18.07.2019

  • Zu ihrem Polterabend am 06.07.19 lud Moritz Schmidt und Sabrina auch Mo's TT-Kollegen nach Pressig-Rothenkirchen ein. Leider konnten nur wenige dieser Einladung folgen. Gepoltert und gefeiert wurde trotzdem ausgiebig. Beim Kehren gaben Mo und seine Sabi schon ein gutes Doppel ab. Dies lässt doch auf eine lange, harmonische und glückliche Ehe schließen.
    Nach Aufführungen und vielen Glückwünschen wurde dann das Tanzbein geschwungen.

    Mo kehrt  Sabi kehrt  fertig

    'Probe Hochzeitstanz'
    Einladung

  • Team DJK/TSV Rödental bei der EM der Senioren in Budapest    evc
    11.07.2019

  • Vom 01.-06.07.19 fanden in Ungarn/Budapest die European Veterans Championships statt. Mit knapp 3500 Teilnehmern aus 41 Ländern wurde für diese alle zwei Jahre stattfindende Meisterschaft ein neuer Teinehmerrekord aufgestellt. An 130 Tischen wurde um die Titel gerungen. Zusätzlich standen noch 30 Trainingstische für die Aktiven bereit.
    Erstmals nahmen von unserem Verein drei Spieler an diesen Championships teil. In der AK 65 starteten Michael Kurzendörfer und Peter Gawollek und in der AK 60 ging Klaus Woitzik an den Start.

    Nach gründlicher Planung machten sich in der Nacht vom Samstag auf Sonntag unsere kleine Delegation mit ihren Frauen auf den Weg. Nach knapp 10 Std. Fahrt im Kleinbus wurde Budapest erreicht. Der Akkreditierung in der BOK Halle folgte das Einchecken im Hotel, dass mitten in der Altstadt lag. Am Nachmittag war ein wenig Erholung angesagt und am Abend wurde die erste Sightseeing-Tour an der Donau unternommen.

    Am Montag starteten die Einzel in 4er-Gruppen. Die AK 65 mit 381 Teilnehmern musste um 15:30 h und die AK 60 mit 385 Teilnehmern um 19:50 h am Tisch sein. Innerhalb von ca. 2 Std. wurden die 6 Einzel in den Gruppen an einem Tisch ausgetragen. Jeder unserer Starter konnte in seiner Gruppe einen Sieg erringen. Damit wurde jeweils der 3. Gruppenplatz erreicht. Für die Endrunde qualifizierten sich die ersten Beiden der Gruppen und wir durften in der Trostrunde weiterspielen.

    Am Dienstag wurde der gleiche Gruppenmodus für die Doppel ausgespielt. Unser AK 65 Doppel mit Peter und Michael war um 14 h am Start. Leider konnte hier kein Erfolg verzeichnet werden und es ging mit dem 4. Platz in die Trostrunde. Die AK 60 startete um 19 h. Klaus wurde ein Spieler aus Kaiserslautern zugelost. Das Zufallsdoppel konnte zwar einen Sieg erringen doch wegen fehlender Harmonie wurde leider auf die Trostrunde verzichtet.

    Den spielfreien Mittwoch nutzten unsere drei Pärchen zur Besichtigung der ungarischen Metropole. Bei Temperaturen über 30° C wurde über die Kettenbrücke das Burgenviertel erreicht. Mit dem Burgpalast, der Matthiaskirche und der Fischerbastei wurde Weltkulturerbe bestaunt. Von hier hatte man einen herrlichen Blick auf die Altstadt in Pest mit der davorliegenden Donau mit ihren zahlreichen berühmten Brücken, dem Parlamentsgebäude und der St. Stephans-Basilika.

    Am Donnerstag wurden im Einzel die KO-Runden in der Haupt- und Trostrunde fortgesetzt. Mit jeweils einem Freilos im 256er-Feld unterlag Peter um 14 h im 128er-Feld einem Tschechen mit 0:3.
    Michael besiegte seinen italienischen Gegner mit 3:2 und qualifizierte sich für die letzten 64 der Trostrunde. Um 17:30 h traf er dort auf seinen deutschen Gegner. Hier musste er sich jedoch mit 1:3 geschlagen geben und war somit der erfolgreichste Spieler von uns.
    Klaus spielte um 15:00 h gegen einen Engländer, der ihm mit 0:3 keine Chance lies.

    Am Freitag folgten die KO-Spiele im Doppel. Hier waren nur noch Peter und Michael von uns vertreten. Um 11:30 h kam es zu einer deutsch-deutschen Begegnung, die unser Doppel im 5. Satz mit 12:10 für sich entscheiden konnten. Damit wurde die Runde der letzten 64 erreicht. Hier trafen sie auf ein schwedisches Doppel, bei dem sie mit 1:3 das Nachsehen hatten. Somit waren die Spiele für uns beendet.
    Am Nachmittag machten wir uns noch auf zum Naherholungsgebiet Margareteninsel, die genau zwischen Buda und Pest in der Donaumitte "schwimmt".

    Der Samstag war für die Halb- und Finalspiele terminiert. Bei Endspielen an nur noch 8 Tischen und jeder Menge Zuschauern waren hochklassige Spiele mit den Siegerehrungen zu bewundern.
    Der Tag wurde am Vormittag von uns aber auch noch zum Sightseeing der Freiheitsstatur auf den Gellertberg und zu einer Donaurundfahrt genutzt.

    Am Sonntag nach dem Frühstück machten wir uns auf den Heimweg. Damit ging eine tolle Woche mit fantastischen Eindrücken zu Ende.

    alle Ergebnisse      See you again in Cardiff/Wales 2021

     
     
     
     
     

  • Meisterschaftsfeier für die 2. und 3. Mannschaft
    05.06.2019

  • Am Fr. 31.05.19 feierte die TT-Abteilung in der Gaststätte "Kleinlein" in Einberg ihre Meisterschaft. Dazu waren alle Tischtennis`ler mit ihren Partnern eingeladen. Gesponsert wurde diese Veranstaltung u.a. von unserem Spielkameraden Wolfhardt Richter, der anlässlich seines 60. Geburtstages eine großzügige Spende beisteuerte.
    Unser Abteilungsleiter würdigte vor dem Essen die Erfolge der 2. und 3. Mannschaft. Aus dem Kreise der Mannschaften wurde der Wille und die Einstellung bekundet, sich nicht als Abstiegskandidat in der neuen Saison zu sehen.
    Für die Saison 2019/20 wurden die neuen Aufstellungen unserer 3 Mannschaften besprochen und festgelegt. Da wir keinen Abgang zu verzeichnen haben und ein eifriger Aktiver in der neuen Saison am Punktspielbetrieb teilnimmt hat sich unser Kader für die neue Saison verstärkt.

    Unserem Spitzenspieler Michael von der 2. Herren wurde in diesem Rahmen von seinem Mannschaftskammeraden Holger eine "Waffenschein-Urkunde" überreicht, da im Training des öfteren von dem Geehrten zu hören ist, dass es sich bei seinem Schläger um eine 😂 "Waffe" handelt. Nun kann er ohne rechtliche Probleme seine Waffe jederzeit beim Training und beim Spiel tragen und hoffentlich damit auch treffen.

    Am Samstag erhielten unsere beiden Meistermannschaften am Bezirkstag in Untersiemau ihre Meisterurkunden. Michael Kurzendörfer nahm sie strahlend in Empfang.

      

  • 3. Herren-Mannschaft feiert ebenfalls die Meisterschaft
    19.04.2019
  • Die 3. Herren-Mannschaft feiert die Meisterschaft in der Bezirksklasse D Gruppe 4 Neustadt Nord.
    Mit zwei Meistertiteln wird die Saison 2018/19 somit zu einem Sahnestück der TT-Abteilung.
    ✭   Herzlichen Glückwunsch   ✭
    3. Herren


  • 2. Herren-Mannschaft wird vorzeitig Meister
    26.03.2019
  • Bereits 2 Spieltage vor Saisonende sicherte sich unsere 2. Herren-Mannschaft die Meisterschaft in der Bezirksklasse C Gruppe 3 Neustadt Nord.
    ✭   Herzlichen Glückwunsch   ✭

    Bei noch zwei ausstehenden Spielen und bereits 6 Punken Vorsprung ist die Meisterschaft und der Aufstieg bereits jetzt in trockenen Tüchern.

    2. Herren


  • Auf dem Weg nach Budapest - Teil 2    evc
    24.03.2019
  • Update:

    Am Ende der Early-Bird-Registrierung am 15.12.18 wurde die maximale Anzahl von 3100 Anmeldungen erreicht. Zu diesem Zeitpunkt standen bereits mehr als 100 Personen auf der Warteliste.
    Anfang März 19 meldete der Veranstalter, dass er eine weitere Halle für diese Großveranstaltung buchen konnte. Dadurch konnte die Teilnehmerzahl auf 3500 Spieler erhöht werden. Dies ist ein absoluter Rekord in der Geschichte der European Veteran Championships! Die rund 350 Teilnehmer, die auf der Warteliste standen, können sich somit über eine Startberechtigung an den EVC freuen.

    Aus Deutschland sind bis jetzt 1086 Anmeldungen eingegangen. Damit kommen fast 1/3 der Teilnehmer für die EVC aus Deutschland.

    Von unseren drei Vereinsteilnehmern treten Michael Kurzendörfer und Peter Gawollek in der AK 65 männlich an. In dieser Altersklasse sind momentan 384 Spieler registriert. Beide starten in ihrer Altersklasse auch zusammen im Doppel. In der AK 60 mit Klaus Woitzik liegen z.Zt. 379 Anmeldungen vor. Ein Doppelpartner wird zugelost.
    Gespielt wird in 4er-Gruppen, aus denen die beiden Ersten in die Hauptrunde kommen und die beiden Letzten noch in einer Trostrunde weiterspielen können. Nach den Gruppenspielen geht es dann im KO-System weiter. Gespielt werden jeweils 3 Gewinnsätze.

    evc2019

  • Vorrundenabschluss 2018/19
    22.12.2018

  • Nach der Strukturreform im BTTV läuft nun die erste Saison. Unser Verein gehört zum TT Bezirk Oberfranken-West. Die ehemaligen Kreisligen nennen sich jetzt Bezirksklassen.

    Die 1. Mannschaft tritt in der Bezirksklasse A Gr.1 NEC an. Nach Abschluss der Vorrunde liegt sie mit 10:8 Punkten auf dem 5. Tabellenplatz. Mit 4 Siegen, 2 Unentschieden und 3 Niederlagen war es eine sehr durchwachsene Vorrunde. Den Aufstieg des verlustpunktfreien FC Adler Weidhausen II kann nur noch die TTG Neustadt-Wildenheit II verhindern, die mit nur einer Niederlage den 2. Platz belegen. Nur 1 Punkt vor uns liegt der TTC Rödental III und nochmals 1 Punkt besser der TTC Eschi Frohnlach. Das Ziel für die Rückrunde sollte das Überflügeln dieser beiden Teams sein.

    In der Bezirksklasse C Gr.3 NEC Nord spielt unsere 2 Herren. Sie nimmt den Spitzenplatz in dieser Liga ein. Mit nur einer Niederlage im ersten Punktspiel behauptet sie sich deutlich an der Spitze. Die beiden Verfolger TTC Rödental V und die TTG Neustadt-Wildenheid IV haben 2 Punkte Rückstand und der 4. TSSV Fürth a.B. hat bereits 4 Punkte Rückstand. Aber noch deutlicher wird die gute Vorrunde unserer Zweiten, wenn man die Spiele anschaut. Hier kann sie ein Plus von 50 Spielen vorweisen was sie von ihren Verfolgern nochmals deutlich abhebt. Für die Rückrunde muss nun das Ziel lauten, den 1. Platz zu verteidigen bzw. auszubauen.

    Die 3. Herren spielt in der Bezirksklasse D Gr.4 NEC Nord. In dieser 7er Liga gelang ihr das Kunststück, ebenfalls wie die 2. Herren, mit nur einer Niederlage den 1. Tabellenplatz einzunehmen. Hier geht es aber deutlich enger zu. Vier Teams liegen mit jeweils einem Minuspunkt mehr auf dem Konto auf der Lauer, um unserem Team die Rückrunde so schwer wie möglich zu machen. Mit insgesamt 12 Spielern bzw. Spielerinnen sollte unser Team jedoch stark genug sein die Angriffe abzuwehren, um am Saisonende einen Aufstiegsplatz zu belegen.



ältere bzw. alle Einträge siehe Hier

Zuletzt geändert am 12.08.2019